VM live und in Farbe

Mittwoch, 23. Juli 2014

Es ist viel passiert...

Es ist in der Tat viel passiert. Mal sehen, ob das alles in einen Post passt oder ob das Blog gleich explodiert ;-)

Also mal chronologisch rückwärts:

- Ich habe einen neuen Reisepass, und ich werde ihn benutzen.
- Die Freunde aus Seattle waren hier. Wir haben es immerhin zwei Mal geschafft, uns zum Grillen zu treffen.
- Deutschland ist Fußballweltmeister. Also ausnahmsweise mal die Herren :D Inwieweit das verdient ist, sei mal offen gelassen.
- Wir wurden bei der Rückkehr aus Luxemburg vom Bundesgrenzschutz kontrolliert. Sie waren auf der Suche nach Benzinschmugglern (der Rest hat sie gar nicht interessiert, aber es gibt ja tatsächlich solche Idioten, die mit 6-8 Armeekanistern unterwegs sind - haben wir an der Tankstelle selbst gesehen).
- Der Herr I. hatte einen runden Geburtstag - dieser wurde natürlich standesgemäß von einem Konzert flankiert.
- Unsere Sängerin hat geheiratet - auch dieses Ereignis war ein höchst musikalisches, da sowohl die Band ihres Mannes als auch wir die Gelegenheit beim Schopf gepackt haben.
- Nach der Kirche habe ich einen alten Freund wiedergetroffen, der ebenfalls Gast war, und wir haben festgestellt, dass wir schon jahrelang keine 500m voneinander entfernt wohnen, uns aber hier nie über den Weg laufen.
- Ihr Papa hatte den beiden ein Lied zur Hochzeit geschrieben und mit Klavierbegleitung im Duett mit M. in der Kirche gesungen. *seufz*
- Der Sommer ist toll. Die viele Sonne lässt es der Haut gleich wieder besser gehen.
- Die Zeit arbeitet für mich. Das muss man erstmal hinkriegen ;-)
- Endlich auch mal in Eckernförde gewesen. Das war auch ein schönes Wochenende.
- In Trier haben wir sozusagen unser "Drittquartier" #ausGründen
- Im Mai wurde der Neffe konfirmiert - da sieht man, wie die Zeit vergeht. Gestern lag er noch auf dem Wickeltisch...
- Der Urlaub in Holland war einfach traumhaft - und so langsam gewöhnt sich M. an meine Shoppingmarotte.
- Unmittelbar davor fand das Internationale Bloggertreffen in Bielefeld statt - hach, schee wars :o)))
- Im März hatte ich ja laut Pass Geburtstag - aber gefeiert wird der traditionell mit einem halben Jahr Verspätung.
- 2014 ist mein Jahr - so gut, wie das angefangen hat...

Freitag, 2. Mai 2014

Alles neu macht der Mai

Eieiei - schon wieder Mai... und ich habe noch nicht einmal den obligatorischen Jahresrückblick verfasst. Aber der ist in Arbeit, keine Panik. Es ist nur so, dass im letzten Jahr in so unglaublich kurzer Zeit so unglaublich viele und auch wichtige Dinge passiert sind, dass ich das erst einmal selbst rekapitulieren und "in mir" ordnen muss. Manchmal kann ich es kaum glauben, dass das alles in die paar Monate reingepasst hat.

Was ist das nun mit dem Mai? Nun ja - ich bin schon lange kein Freund mehr von guten Vorsätzen zum Jahresbeginn - das geht doch in 99,99% aller Fälle sowieso schief. Aber ich werde in letzter Zeit etwas zur Vernunft gebracht *hihi*, und deshalb habe ich beschlossen, dass ich einige Dinge auch als "alter Hase" in meinem Leben ändern kann/darf (soll geht ja mal gar nicht ;-)). Weil ich vieles einfach vernachlässigt habe (nicht nur das Blog) und teilweise sogar gegen meine Natur gelebt habe - jahrelang, ohne darüber nachzudenken (gut, gestört hat es mich unbewusst natürlich schon). Zum Beispiel das Anhäufen von allen möglichen Dingen, die ich letztendlich doch nicht wirklich nutze/brauche, die aber einfach Platz wegnehmen und im schlimmsten Fall sogar im Weg stehen. Auch den Gedanken. Also ist diesen Monat das schon länger geplante große Ausmisten angelaufen. Schließlich will ich ja doch vielleicht irgendwann™ vielleicht doch noch einmal umziehen. Und je weniger Kram dann herumzuschleppen ist, desto besser. Das gesamte Instrumentarium beschränkt sich ja inzwischen sowieso auf MacBook Air mit großer Flügeltastatur, also können zum Beispiel die ganzen Klangerzeuger noch jemandem Freude bereiten, der sie auch wirklich benutzt. Also mal alles durchchecken und ab in Ebay damit. Und den Erlös lieber in ein "richtiges" Klavier stecken (meins hat leider anscheinend einen Rahmenbruch - muss ich noch mal genau nachsehen, aber die oberste Oktave klirrt und lässt sich nicht mehr hochstimmen).

Dann ist es nach sieben Jahren auch an der Zeit, mal wieder zu renovieren. Das Weiß war ja ganz nett, aber etwas Farbe schadet auch nie. Und im Zuge dessen kann der Raum dann auch gleich akustisch optimiert werden (Absorber und Bassfallen). Und anschließend wird die Raucherei wieder nach draußen verlegt bzw. auf die Küche beschränkt.

Mehr Training wäre auch mal wieder angesagt - ich laufe zwar regelmäßig, aber an sich zu wenig. Und ab und zu mit dem Rad ins Büro wäre auch nicht schlecht.

Also - an die Arbeit \o/

P.S.: Beim Durchblättern habe ich eben mit Erschrecken festgestellt, dass meine lange Pause hier unmittelbar mit den Einträgen vom zweiten Halbjahr 2013 zusammenhängt :-/

Sonntag, 7. Juli 2013

Sonntag...

Ausgeschlafen. Von 5 bis 12 Uhr. Ist ja irgendwie Standard in der letzten Zeit, weil einfach so viel passiert und das Leben wirklich mehr als spannend ist.
***
Wir werden uns vor dem 18. Juli nicht sehen können. Aber irgendeinen Grund wird das schon haben, dass die Umstände eben nun mal so sind. Sind ja auch nur noch 11 Tage \o/
***
Im Sommer ist ja eher Apfelwein als Bier angesagt. Angenehmer Nebeneffekt: Das setzt nicht so an.
***
Schöne Geburtstagsfeier war schön. Auch wenn die Gastgeberin kurz vorher noch fast einen Nervenzusammenbruch bekommen hat, weil die Helfer nicht pünktlich gekommen sind, dafür aber die Gäste eine halbe Stunde zu früh...
***
Ich habe heute mein Fully (also das vollgefederte Mountainbike, für die Laien unter den Lesern) wieder in Betrieb genommen. Nächstes Wochenende Fuchstanz \o/
***
Sie ist einfach phantastisch. Ich kann es manchmal selbst noch nicht glauben, aber einmal im Leben muss man wohl einer glatten "10" begegnen.
***
Wollte der F. nicht eigentlich nochmal zurückrufen *hmpf*?
***
Nächsten Samstag wieder Bauernmarkt. #ausGründen \o/
***
Letzter Satz kein Verb. Dieser auch nicht. *kchkch*
***
Ich finde es schön, dass ich in der letzten Woche gleich zwei FreundInnen wiedergesehen habe, die ich schon ewig nicht getroffen hatte... Danke an U.M. aus F. und Frau @rosmarin
***
Diese 80er-Mucke ist einfach geil #So80s - gleich mal die Ausgabe 5-8 auf den Amazon-Wunschzettel setzen (hint, hint...)
***
Den 50. Geburtstag kann man ja ganz bequem verschieben *harhar*
***
Wenn ich daran denke, dass ich ein ganzes Jahr quasi "verschenkt" habe... da kann ich ja noch gar nicht 50 sein!
***
Wenn Gefühl und Verstand hundertprozentig im Einklang sind, dann passt es einfach. Sooooooo schön.
***
Und ich hatte das so wirklich noch niemals zuvor. Ein Wunder.
***
Sabrina war eine tolle Frau. Aber irgendetwas hat eben einfach nicht so richtig gepasst. Ist besser so, sonst wäre ich ja jetzt nicht da wo ich bin.
***
Twitter ist Klasse. Es würde mich nicht wundern, wenn sich die ganzen Blogger - genau wie ich - vorwiegend dort aufhalten.
***
Facebook ist halt Facebook. Ich bin da ja nur der Kontakte wegen, mache aber nicht mehr wirklich viel #ausGründen - sie haben es kaputtgespielt und sind zu arrogant, um auf die Bedürfnisse der Kunden einzugehen.
***
Nachher werden die Reste von gestern gegrillt \o/
***
Überhaupt, Sommer. SOMMER, Du geile Sau!
***
Ich umgebe mich ja nur noch mit Menschen, die mir wirklich gut tun. Und das kann ich jedem nur empfehlen.
***
Die neuen Nachbarn gehören auch bereits dazu. Supernett, das passt auch wie die Faust aufs Auge (ich hatte da ja erst Bedenken, aber hey - EDVler und Musiker, besser geht es doch kaum)
***
Glücklich. Einfach rundherum glücklich. Und die @grosseSteffi ist Schuld (danke danke danke).

Mittwoch, 26. Juni 2013

Ich habe...

... eine Bekanntschaft gemacht, die mein Herz näher angeht. (Aus "Die neuen Leiden des jungen W." von Ulrich Plenzdorf)
***
Hier ist es ja auch schön. Hierbleiben ist das neue Wegfahren.
***
Weniger ist mehr. Wegwerfen befreit ungemein.
***
Ich habe mein neues Sofa gefunden \o/
***
164 Kilometer. Das ist doch mal übersichtlich.
***
Und wenn ich sage "Du bist wunderschön", dann meine ich so viel mehr als Dein hübsches Gesicht oder Deinen wunderbaren Körper...
***
Ein riesiges Dankeschön an den Steppenhund :o)
***
Huch - schon wieder Hessentag. Könnte ich ja eigentlich mal hinfahren.
***
Notiz an mich selbst: Neuen Akku fürs PowerBook bestellen. Gleich zwei (einen für B. ).
***
Ein neues Sofa ist wichtiger als das SAN.
***
Oracle 12c ist draußen \o/
***
Ich habe jetzt Mispelgläser. Und ich werde sie benutzen (am Sonntag, wenn wir grillen)
***
Ich hatte ein wunderschönes Wochenende. Das Beste, das mir in den letzten Jahren überhaupt passiert ist. Danke mein Engel - ich liebe Dich \o/
***
Die Spargelzeit ist (offiziell) vorbei - aber bis zum Wochenende wird noch gestochen, yeah!
***
Wenn Dich allein ihr Name schon total anmacht... (Guckst Du GoldenEye)
***
Lemon Tree \o/
***
Alles wird gut, Nein - alles ist gut.
***
Einfach in ihren blauen Augen versinken. So schön...

Mittwoch, 19. Juni 2013

Seelenverwandschaft

Ich hätte ja vor ein paar Wochen noch nicht gedacht, dass ich das einmal so stark bei jemandem empfinden könnte... ja, so gewisse Punkte, in denen Du mit jemand übereinstimmst, OK. Aber das ist der absolute Hammer.

Donnerstag, 13. Juni 2013

Es muss etwas Neues geschehen...

... dachte ich mir, also setzte ich mich mal an die Klaviatur und begann mit dem Sichten von Fragmenten, die sich über die Jahre so angesammelt haben, aus denen aber aus den verschiedensten Gründen nie etwas "fertiges" geworden ist (sei es weil das gute alte Powerbook für die Anforderungen von Arturias TAE-Engine ein wenig zu träge war, jedenfalls wenn man mehr als eine instanz Moog betreiben wollte, sei es, weil die Inspirationsquelle sich in Luft aufgelöst hatte...). Jedenfalls sind da richtige Kleinode darunter, die ich mit den jetzigen Möglichkeiten dann so nach und nach mal genauer unter die Lupe nehmen und ausfeilen werde - wozu hat man den ganzen Krempel eigentlich, wenn er doch nur unbenutzt herumsteht?

Gleichzeitig überlege ich aber auch, mich eventuell von dem einen oder anderen Stück Hardware (aka externe Klangerzeuger) zu trennen - die werden nämlich vom Herumstehen nicht besser, sondern leiden darunter im Gegensatz zur Software sogar unter Umständen.
*********
Jetzt haben wir ja auch endlich Frühling, allein das verleiht meiner Laune schon ungeahnten Auftrieb. Es sah ja beinahe so aus, als ob das dieses Jahr genau so mies wird wie 2012 - aber momentan kann man sich wirklich nicht beklagen. Noch dazu habe ich bis Ende des Monats Urlaub (endlich!), sodass ausgedehnten Nachtsessions nichts im Weg steht (außer der Tatsache, dass der halbe Tag dann eben verpennt werden muss - wie früher einfach mal zwei Nächte durchmachen, das geht einfach nicht mehr).
**********
Am 10. März saß ich mit dem Herrn Steppenhund im Fichtekränzi, und er hat mir dringend empfohlen, eins von drei Dingen in meinem Leben zu ändern, denn ich mache ganz und gar keinen glücklichen Eindruck. Nun ja, soviel sei schon mal verraten - ist in Arbeit ;-)
**********
Man sollte aus den schmerzhaften Erfahrungen der Vergangenheit lernen, sich von ihnen aber auf keinen Fall den Optimismus für die Zukunft nehmen lassen.
**********
Die Orchester-Library macht auch richtig Spaß :o)
**********
Zuwenig Schlaf und zuviel Wein ist eine ganz gefährliche Mischung.
**********
Die Softwareindustrie ist auch nicht mehr das, was sie einmal war - dazu gibt es demnächst einen schönen Rant.

Donnerstag, 8. November 2012

Sagenhafte...

... vier (in Worten: Vier) Einträge hier bisher in diesem Jahr - so ein Mist, das versaut den ganzen Schnitt über die Jahre.
***
Block corruption ohne ersichtlichen Grund - das gefällt mir nicht. Ein Glück sind nicht wirklich wichtige Daten verloren gegangen. Aber ägerlich genug, wenn man wegen jedem Mäusefurz einen Alarm bekommt, bei solch essentiellen Dingen dann aber nicht.
***
Neues MacBook bestellen. Immer wieder ein Vergnügen, dabei zuzusehen, wie sich das dann durch die Instanzen quält. Selbstreden nehme ich das "alte" 13" mit Laufwerk und vollständiger Schnittstellenausstattung (was die sich dabei denken, bei den Retina-Display-Modellen sogar Ethernet und Firewire einzusparen, vom optischen Laufwerk mal ganz abgesehen - nee Apple, so wird das nichts dauerhaftes mehr mit den Pro-Kunden!
***
Heute zufällig auf SafariBooks "The Toyota Way" entdeckt - das ist mal wieder ein Wirtschaftsbuch, das eigentlich zur Pflichtlektüre gehören sollte (ich habe das Kapitel angelesen, in welchem die atemberaubend schnelle Entwicklung vom P1 beschrieben wurde - Tenor: Man muss auch mal auf den kurzfristigen Gewinn scheißen und auf den ersten Blick verrückte Dinge tun und jede Menge Geld in die Hand nehmen, wenn es sich langfristig auszahlen soll. Gefällt mir.)
***
Kaum macht man die Terassentür zum Lüften auf, fängt hier alles vor Kälte an zu knacken. Gefällt mir. Nicht.
***
Die Haut wird auch nicht besser. Meh.
***
Ich sollte mal wieder in die Therme gehen. #SonntagReloaded
***
Nach Hause kommen und die neue Keys im Briefkasten finden. Schwerpunkt: Musik und Surround. Sehr schön.
***
Manche Dinge bekommt man einfach nicht mit. Und dann ist es auch schon wieder zu spät.
***
Die Mondverschwörung war das Highlight der Woche. Genialer Film. Pro-Tipp: Unbedingt die DVD kaufen, am Besten direkt beim Produzenten - denn die zweite DVD mit den Outtakes und Interviews, die es nicht in den Film geschafft haben ist mindestens nochmal genau so frappierend.
***
Das letzte #SchnitzelFFM war äußerst nett. Und lange. Hätte noch länger gehen können, aber ich durfte ja noch fahren und war dann auch froh, so gegen halb sechs im Bett zu sein. Natürlich nüchtern. Denn am Abend war dann ja schon das nächste Event (Abi-Treffen). Ein Glück hatte ich meinen PolarTec-Fleece nicht an, sondern einen preiswerten - in den mir der Herr S. dann beim ausschweifenden "Reden mit Händen und Füßen" ein Loch gebrannt hat. #Raucher #meh
***
Es wird Winter. Das merkt man daran, dass das Klavier mal wieder gestimmt werden darf. Hat aber gut gehalten.
***
Traurige Nachricht: Die Truppe aus den Beiträgen hier drunter gibt es so leider nicht mehr. Aus (Vernunfts-) Gründen. Aber zu dem einen oder anderen Anlass werden wir uns dann doch wieder spontan zusammenfinden.
***
Da draussen fährt gerade wieder so ein Volltrottel mit quietschenden Reifen an. "Schwachsinnige, Euer Bus fährt!"
***
Letzten Donnerstag auf dem Rückweg einen Nagel in den gerade mal vier Tage montierten rechten Hinterreifen gefahren. Ganz toll. Es war aber zum Glück zu reparieren.
***
Ich muss zum Friseur. Dringend!
***
Piepsi hat die erste Inspektion hinter sich. Ich hatte als Ersatzwagen einen Yaris Hybrid - auch ganz nett, aber die konventionellen Rundinstrumente, der "normale" Gangwahlhebel - nö, das ist es irgendwie nicht. Aber immerhin ein HSD und für die meisten im Alltag wahrscheinlich mehr als genug Auto. Die Lithium-Ionen-Akkus müssen ihre Standfestigkeit zwar erst noch über längere Zeit unter Beweis stellen (den gibt es ja erst seit Juli), aber wie ich Toyota kenne haben sie damit auch lange genug experimentiert und die Ladeelektronik schonend ausgelegt.
***
Der Schnee kann von mir aus gerne auf dem Berg bleiben. Wir hatten in den letzten zwei Jahren genug davon hier.
***
Schlafen wäre ja auch mal wieder was. Ging jetzt seit drei Tagen schon wieder nicht so richtig.
***
So, genug gelüftet, genug getippt (vorerst) und ausnahmsweise heute auch mal genug getrunken (zwei Liter Saft).

Samstag, 1. September 2012

Ich habe es tatsächlich getan

So - hier wird es allerhöchste Zeit für ein Update.

Ich habe es tatsächlich getan - ich habe mich von meinem geliebten Bluesmobil getrennt - und zwar mit einem lachenden und einem weinenden Auge.
Nachdem der Meister nach dem letzten Werkstattbesuch meinte, dass es wohl keinen Sinn mehr hätte, wiederum eine erkleckliche Summe zu investieren und mich die Macken in der Elektronik dann doch mehr und mehr zu nerven begannen (er sagte wörtlich "man kann sich eben nicht mit 20 ein Auto kaufen und meinen, dass das bis zum Lebensende hält" ;-)) habe ich angefangen, mir Gedanken zu machen. Und das war eine wahrlich schwere Geburt. Ich glaube, so lange habe ich noch nie für eine Entscheidung gebraucht, egal worum es ging. Ich wußte eigentlich so gar nicht, was ich denn als nächstes mal fahren wollte - zunächst war wieder ein 7er, oder aber eventuell ein 8er auf dem Radar - allerdings ist das ja so eine Sache: 840 - kaum zu bekommen... 850 - eigentlich vom Unterhalt viel zu teuer... außerdem wären die dann nicht wesentlich jünger gewesen, und nachdem ich ja erfahren habe, was dann so nach und nach alles kaputt gehen kann und zu ersetzen ist, habe ich den Gedanken wieder verworfen.

Zwischendurch hatte ich mal an einen schnöden Golf TDI gedacht, aber da Diesel dann doch nicht der Weisheit letzter Schluß ist - nicht zuletzt wegen der Umweltbelastung - bin ich auch davon wieder abgekommen. Und meine zuverlässigsten und unproblematischsten Autos waren bisher die beiden Japaner gewesen (mein "Renntoyota" würde wahrscheinlich immer noch fahren, wenn die S. nicht damals...). Also habe ich mich dann in dem Lager mal ein wenig umgetan.

Zunächst habe ich nach einer Celica Ausschau gehalten - in Oberursel stand sogar eine zum Verkauf, in blau und mit Leder. Da es aber bei dem kleineren Motor ein bekanntes Problem mit Überhitzung des Shortblocks und somit Motorschaden gab kam eigentlich nur die TS-Variante in Frage, und da wurde es schon wieder eng - kaum Angebote, zu weit weg... Zwischendurch wäre es dann auch beinahe mal ein AMG C36 geworden, der für relativ kleines Geld ebenfalls in Oberursel stand - aber ausgerechnet diese Baureihe hatte erhebliche Rostprobleme, und von Steuer und Versicherung her hätte sich das mit dem BMW auch nichts genommen.
Ein Corolla TS stand etwas weiter weg zum Verkauf - aber der wäre mir dann letztendlich, trotz enormem "Bumms", zu klein gewesen (man muss ja auch ab und zu die 88er-Klaviatur unterbringen können, ohne große Verrenkungen zu machen).

Ich weiss gar nicht mehr, wie ich dann darauf gekommen bin mal nach einem Prius zu schauen - klar, Toyota, und gefallen hat der mir auch schon immer, eben weil auch nicht jeder Depp damit herumfährt. Und damit fing das Drama eigentlich erst an. Man hat sich ja im Lauf der Zeit an einen gewissen Komfort gewöhnt und möchte dann nicht unbedingt beim Umstieg aufs nächste Auto große Abstriche machen (ich weiss, viele fahren auch mit einem an der Scheibe befestigten Navi herum und sind damit glücklich, aber ein fest eingebautes ist eben ein fest eingebautes, ohne den Kabelsalat drumherum und eventuell schlechtem Empfang mangels Außenantenne... und auch an Parksensoren gewöhnt man sich ziemlich...).

Ich habe also einerseits angefangen, mich in das Thema leistungsverzweigter Hybridantrieb und Ausstattungsvarianten speziell vom Prius 2 einzulesen. Je mehr ich mich mit der genialen Antriebstechnik beschäftigt habe, um so klarer wurde mir, dass eigentlich gar nichts anderes mehr in Frage kommt - und je länger ich nach meinem Wunschmodell gesucht habe, desto frustrierter wurde ich, da eben diese Variante (Sol Travel) extrem selten ist (wurde nur ein Jahr lang gebaut, bevor dann der P3 kam). Außerdem überstieg das eigentlich mein Budget. Aber dann - wie der Zufall manchmal so spielt - war "meiner" doch quasi hier um die Ecke zu haben. Ich habe hin- und herüberlegt und gerechnet, Rat von Frau K. eingeholt (die nach kurzer Überlegung meinte "mach das!") und schließlich eine Probefahrt vereinbart - und danach stand dann fest - das ist meiner :-)

Für alle, die nicht wissen wie der Hybrid Synergy Drive funktioniert und was das für Vorteile mit sich bringt muss ich wohl etwas weiter ausholen. Im Prinzip ist es ganz einfach: Wir haben zwei Motoren (eigentlich sogar drei - einen kleineren und einen größeren Elektromotor und einen "normalen" Benzinmotor, der allerdings im Atkinson-Zyklus läuft - in einem herkömmlichen Auto hätte man damit nicht viel Freude, beim HSD kommt das Anfahrdrehmoment aber vom Elektromotor, und zwar aus dem Stand), die über ein Planetengetriebe verbunden sind. Dabei ist der "kleine" Elektromotor (MG1) mit dem Sonnenrad verbunden, der Verbrennungsmotor mit dem Planetenträger und der "große" Elektromotor (MG2) - MG steht für Motorgenerator, da sie nicht nur für den Vortrieb, sondern je nach Fahrsituation beim Bremsen auch als Generator zum Wiederaufladen der Fahrbatterie verwendet werden - ist mit dem Hohlrad sowie mit den Vorderrädern verbunden. Wir haben also insgesamt nur einen Gang - beziehungsweise unendlich viele, da es sich um ein elektronisch geregeltes stufenloses Getriebe handelt. Dadurch können wir uns so einige Teile, die man normalerweise so im Auto hat sparen - zum Beispiel den Anlasser, die Lichtmaschine, die Kupplung, das herkömmliche Getriebe (bzw. den Drehmomentwandler und das Automatikgetriebe), einen eventuellen Turbolader... das kann schon mal alles nicht kaputtgehen. Klingt komisch, gehört aber so ;-)

Hier ein Video, wo das Ganze anhand der Originalteile erklärt wird (Englisch):



Die Kupplungsscheibe rechts dient übrigens nur als Sicherheitsmechanismus, falls doch einmal unzulässige Drehmomente auftreten sollten, um in diesem Fall Schäden am Powertrain zu vermeiden - normalerweise verbindet sie einfach den Benzinmotor starr mit dem Planetenträger.

Nun, wie fährt sich das nun? Wenn man schon mal Automatik gefahren ist, dann ist es keine große Umstellung - abgesehen davon, dass der Schalthebel ein kleiner Joystick ist, der rechts vom Lenkrad im Armaturenbrett sitzt. Dadurch bleibt in der Mitte Platz für eine große Armlehne für Fahrer und Beifahrer mit einem schönen Staufach darunter, denn auch die Handbremse ist eine Fußbremse (dürfte Mercedesfahrern bekannt vorkommen).
Weil es keine Fahrstufen/Gänge gibt kann auch nichts rucken, die Beschleunigung ist absolut unterbrechungsfrei, und weil der Benzinmotor so oft es eben geht abgeschaltet wird ist das Auto unglaublich leise - man merkt erst einmal, wieviel Krach eigentlich die Abrollgeräusche der Reifen ausmachen. Beim Bremsen klingt das Ganze dann ein wenig nach Straßenbahn (auch das sorgt mitunter für verwirrte Blicke von Fußgängern), weil dabei nicht mechanisch gebremst wird - es sei denn man muss sehr stark abbremsen - sondern die Bremsenergie über die Elektromotoren wieder in die Fahrbatterie zurückgespeist wird.

Mein durchschnittlicher Benzinverbrauch liegt übrigens momentan bei 4,8l/100km, was für ein doch relativ großes Auto ziemlich gut ist (aber da geht immer noch was, ich fahre halt doch gerne mal flott - besonders die Beschleunigung aus dem Stand ist fein). Es gibt auch Spezialisten, die sogar eine 3 vor dem Komma haben, aber das ist auch sehr stark von den gefahrenen Strecken abhängig. Bei Tacho 180 ist zwar Feierabend, aber das stört mich nicht weiter - wo kann man schon noch dauerhaft über 200 fahren, und will man das überhaupt noch? Also ich vermisse nichts. Im Gegenteil: Immer wenn ich an der Ampel stehe und um mich herum die Diesel nageln höre denke ich mir "muss das denn sein?", denn von mir hört man - richtig, nichts. Außer der Musik vielleicht :-)

An der Tankstelle ist aber noch nicht Schluß mit dem Sparen: Statt 529€ zahle ich jetzt nur noch 30€ KFZ-Steuer im Jahr, die Versicherung ist ebenfalls 280€ im Jahr günstiger (obwohl jetzt Vollkasko und vorher nur Teilkasko), also rechnet sich der "Piepsi" (er piepst bei allen möglichen Gelegenheiten, insbesondere beim rückwärts Fahren) auf jeden Fall - auch wenn ich erst gejammert habe, weil ich noch nie so viel Geld für ein Auto ausgegeben habe. Aber ich bereue es nicht und kann nur jedem raten, der sich eventuell sowieso ein neues Auto anschaffen will, mal eine Probefahrt mit einem HSD zu machen. Für mich steht jedenfalls fest: Nie wieder Auto 1.0.

Samstag, 15. Oktober 2011

Es hat auch seine Vorteile...

... wenn man erst einmal ein das absolute Chaos angehäuft hat - jede Kleinigkeit, die man davon wieder abbaut macht sich sofort positiv bemerkbar.
***
Dümmster Spruch der Woche: "Es gibt keine Reifen mehr."
***
Ohne Zeitdruck funktioniere ich anscheinend einfach nicht... aber dann :-)
***
Überhaupt - funktionieren. Viel mehr darüber hinaus ging in der letzten Zeit einfach nicht. Das muß wieder anders werden.
***
Komisch, wenn man das alles doch schon mal durch hatte und trotzdem wieder "reinfällt".
***
Nu aber los - t-4h ;-)

Donnerstag, 15. September 2011

Vögeln am Strand (Holland im Schnelldurchlauf - Tag2)...

... kann man stundenlang zuschauen:

Holland1

Alternativ kann man auch Löcher in die Wolken starren...

Holland2

... oder Drachen steigen lassen:

Holland3

Holland4

Holland5

Die ganz Mutigen trauen sich sogar ins Wasser:

Holland6

Vor dem Spaß am Strand war allerdings eine kleine Einkaufsrunde angesagt, bei der ich immerhin 840 Kaffeepads, zwei Dosen Salz und drei Beutel "Tum Tum" ergattern konnte - nebst einem ganzen Schwung CDs (etwa 10), die zusammen so viel gekostet haben wie normalerweise eine - sehr fein.

In Den Helder fragte ich mich, wo der Kater denn auf einmal herkommt - den hatte ich doch gestern erst noch zuhause gesehen...

Holland7

... aber es war wohl doch nur ein Zwilling ;-)

Nach dem Strandbesuch begab ich mich in die Küche und fabrizierte auf allgemeinen Wunsch einen großen Topf Käsesuppe, was angesichts des stürmischen, regnerischen Wetters auch genau das Richtige war. Da der Herr K. sich mit dem letzten Einkauf des Tages dann natürlich 15 Minuten länger Zeit liess als geplant, saßen wir alle hungrig am Tisch und bemerkten, dass irgendwer im Supermarkt eine "gefälschte" Cola ins Sechserpack geschmuggelt hatte... also füllten wir diese - Strafe muss sein - in eine leere Originalflasche um und stellten sie ihm hin. Als er dann endlich da war und ohne mit der Wimper zu zucken das erste Glas getrunken hatte schüttelten sich alle vor Lachen, was ihn dann doch leicht irritierte - aber das Zeug schmeckte in der Tat gar nicht mal so schlecht, wie man es sonst so kennt...

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

2014 ist mein Jahr
Happy new year Miss Sophie!
Polarisator (Gast) - 28. Jul, 12:28
Das ist doch sehr erfreulich,...
Das ist doch sehr erfreulich, dieses zu lesen!
steppenhund - 23. Jul, 20:42
Es ist viel passiert...
Es ist in der Tat viel passiert. Mal sehen, ob das...
virtualmono - 23. Jul, 20:19
das frage ich mich auch...
das frage ich mich auch :-)
rosmarin - 21. Jul, 17:41
wie einst im mai...
aber watt ist mit juli 2014? ;-) die renovierung müsste...
Iggy - 21. Jul, 17:39

Links

Networked Blogs

Suche

 

Status

Online seit 3945 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 28. Jul, 12:28

Credits


Bilder und so
Codename Mausbiber
Computerkram
Fragen über Fragen
Gelegenheitslyrik
Hier spielt die Musik
Lachgeschichten
Leider wahr
Links zwo drei vier
Netz Zwei Null
Oft und gern gehoert
T-Error
Und dann war da noch...
VM Adventskalender
VM live und in Farbe
Wie doof kann man eigentlich sein
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren