Hier spielt die Musik

Sonntag, 31. März 2013

Ostergeschenk (oder so)

Ich muss diesmal etwas weiter ausholen. Wie ja allgemein bekannt bin ich ein Freund der elektronisch erzeugten Klänge - und zwar eigentlich schon immer, also seit ich vor mehr als 40 Jahren das erste mal bei meinem Cousin auf seiner Farfisa (Orgel) herumklimpern durfte...

Mein erster "richtiger" Synthesizer war dann - seinerzeit inspiriert von den herrlich schrägen Sounds, die eine Düsseldorfer Truppe namens Der Plan (man erfuhr später, dass sie sich eigentlich "Der Weltaufstandsplan" nennen wollten, das aber einfach zu lang erschien) aus ihrem Korg MS-20 herauszuholen pflegten - der einfach wunderbare Korg Mono/Poly:



Das Besondere war - wie der Name schon andeutet - dass man ihn, im Gegensatz zu den Moogs, die ich vorher schon mal unter den Fingern hatte, auch polyphon spielen konnte - zwar nur vierstimmig, aber hey! So war es auch möglich, E-Piano-ähnliche Klänge und polyphone Bläser zu spielen. Die eigentliche "geheime Superkraft" dieses Mörderteils waren aber die ausgefuchsten Modulationsmöglichkeiten (2 LFOs, Kreuzmodulatioin - also wechselseitige FM - der Oszillatoren), wodurch auch glockenähnliche Klänge bis hin zu vollkommen zerschredderten Sounds möglich waren - wen es interessiert, es gibt auf Youtube noch mehr Demo-Videos.

Diese unglaubliche Flexibilität, die schon fast an einen Oberheim 4-Voice (4x SEM) heranreicht, erkaufte man sich allerdings mit der fehlenden Speichermöglichkeit der Sounds - es blieb einem also nichts anderes übrig, als fleißig Kopien der Leerseiten der Bedienoberfläche zu machen und sich die Einstellungen der nicht wenigen Regler und Schalter zu notieren, wenn man einen einmal gefundenen Klang halbwegs reproduzieren wollte.

Leider sollte ich mit dem Mono/Poly nicht lange Freude haben... wir hatten damals für eine Konfirmationsfeier geprobt und die Instrumente im Gemeindehaus stehen gelassen, wo dann über Nacht eingebrochen wurde, und somit fand mein geliebter MP4 einen neuen Besitzer (mögen diesem Arschloch die Hände abfaulen!), und es dauerte eine ganze Weile, bis sich die Versicherungen geeinigt hatten und ich mir einen Nachfolger - es wurde dann, wegen der Speichermöglichkeit, der Korg Poly-61 - anschaffen konnte. Im Nachhinein habe ich dem Mono/Poly aber immer nachgetrauert - es gab einfach (bis auf den MicroWave XT vielleicht) nichts mehr, das so intuitiv zu bedienen war und so wirklich fette Sounds hervorbrachte...

Nun - was soll ich sagen? Da Korg das "Biest" auch im Rahmen der Legacy Collection wieder aufgelegt hat und ich wegen MacOS-Update zwecks Neuautorisierung sowieso mal wieder auf ihrer Website vorbeischauen musste habe ich ihn jetzt endlich wieder - wenn auch "nur" als PlugIn für Logic, aber wer die virtuellen Instrumente von Korg kennt weiss, dass sie da wirklich meisterhafte Arbeit geleistet haben und die Teile in der Tat so klingen wie die Hardware früher, da die Schaltkreise exakt in der Software nachgebildet werden.

In diesem Sinne - frohe und gesegnete Ostern.

Ich gehe dann mal Krach machen ;-)

Dienstag, 19. März 2013

Im Winter 1983/1984...

... befand ich mich - aus Gründen - öfter mal des Abends im Freien, um die eine oder andere Zigarette zu rauchen, denn auch damals gab es genug Gründe, dafür vor die Tür zu gehen.

Und aus dem Fenster im Haus gegenüber lief das Original des folgenden (einfach genialen) Remixes auf Dauerrotation - jeden Abend, gerne auch ein paarmal hintereinander.

Viel Spaß damit :o)

Bless The Rains [LNTG Epic Journey] by Late Nite Tuff Guy

Sonntag, 17. Februar 2013

Hach...

Wir haben solch einen Blödsinn ja schon vor mehr als 20 Jahren veranstaltet (damals allerdings rein akustisch, also ohne Video), aber es blieb - aus Gründen - immer "Nichtöffentliche Musik".

In Österreich geht das aber anscheinend völlig problemlos:

Samstag, 22. Dezember 2012

Das erinnert mich...

... ein wenig an die frühen 80er, als ich mit dem legendären Casio VL-1 Telefonnummern in Musik umgesetzt habe - die Ziffern unter den Tasten schrien ja geradezu nach so einem Blödsinn (den es dann sogar eine Weile bei Zweckfrei auf Cassette! zu kaufen gab - so war das eben damals) ;-)

Diese Vertonung der Zahl Pi ist allerdings sehr gelungen - viel Spaß damit.

Mittwoch, 26. September 2012

Mehr davon...

Ihr kennt das bestimmt - viel Spaß damit ;-)

Donnerstag, 14. Juni 2012

Time

Zeit, jaja... bevor das Blog endgültig verwaist stelle ich wenigstens mal ein "Schmankerl" von uns (von Haralds Geburtstag) rein. Und verspreche Besserung ;-)

Montag, 24. Oktober 2011

Wie wahr...

Immer wieder schön, dass es da draussen noch mehr Leute gibt, die... nun ja, seht selbst.

Mittwoch, 13. Juli 2011

Nothing ever happens...

Montag, 11. Juli 2011

A

A

Sonntag, 19. Juni 2011

Seit gestern...

... ist das Video zu "Angelina" von Milchmädchen draussen - viel Spaß damit ;-)



Und natürlich auch als mp3 auf der Homepage zum Download

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

2014 ist mein Jahr
Happy new year Miss Sophie!
Polarisator (Gast) - 28. Jul, 12:28
Das ist doch sehr erfreulich,...
Das ist doch sehr erfreulich, dieses zu lesen!
steppenhund - 23. Jul, 20:42
Es ist viel passiert...
Es ist in der Tat viel passiert. Mal sehen, ob das...
virtualmono - 23. Jul, 20:19
das frage ich mich auch...
das frage ich mich auch :-)
rosmarin - 21. Jul, 17:41
wie einst im mai...
aber watt ist mit juli 2014? ;-) die renovierung müsste...
Iggy - 21. Jul, 17:39

Links

Networked Blogs

Suche

 

Status

Online seit 3945 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 28. Jul, 12:28

Credits


Bilder und so
Codename Mausbiber
Computerkram
Fragen über Fragen
Gelegenheitslyrik
Hier spielt die Musik
Lachgeschichten
Leider wahr
Links zwo drei vier
Netz Zwei Null
Oft und gern gehoert
T-Error
Und dann war da noch...
VM Adventskalender
VM live und in Farbe
Wie doof kann man eigentlich sein
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren