Zitat des Monats

Montag, 9. Mai 2011

Zitat des Monats

Wir machen hier Musik, und am Ende zählt, wie gut das ist, was rein geht und wir gut das ist, was raus kommt. Die wichtigsten Umstände beim Musizieren und kreativen Prozessen an sich sind immer: Wie wohl fühle ich mich an dem Ort, an dem ich bin? Bin ich hier zufrieden? Stimmt alles andere?

Daniel Schmuck, nhow Studios Berlin im Keys-Interview in Ausgabe 6/11

Und da hat er vollkommen Recht.

Sonntag, 12. Dezember 2010

Zitat des Tages

„Ich hab beschlossen, dass es früher nicht mehr für mich gibt. Ich arbeite ab sofort nur noch mit heute und morgen. Früher macht einen nur älter.“

Gefunden beim grandiosen Herrn Glumm

Samstag, 27. November 2010

Zitat des Tages

Wenn man den Fuß schon in der Tür hat, die Tür wird aber trotzdem zugeknallt, das tut weh.

Gefunden beim grandiosen Herrn Glumm.

Freitag, 12. November 2010

Zitat des Monats

Es ist sehr angenehm, mit Menschen zu tun zu haben, die mit all dem, was ich tue, nichts anfangen können.

Ja, das geht mir genauso - ab und zu brauche ich einfach eine kleine Pause von der High-Tech-Welt, in der ich mich für gewöhnlich bewege...

Gefunden bei Don Alphonso

Sonntag, 10. Oktober 2010

Zitat des Tages

Sie wird schon noch früh genug merken, daß Du ein Chaot bist...

Frau K.

Sonntag, 3. Oktober 2010

Die Elektronik begeht Selbstmord

Bald werden auch die iPhones nicht länger ertragen, wozu man sie benutzt: Biertrink-Apps? Wasserwaagen? Flöten? Ich bin ein Handy, werden sie rufen, bis ein schönes Spinnennetz aus Haarrissen ihre Multitouch-Screens ziert. CD-Brenner werden wütende Drohbotschaften in den Scheiß löten, den sie vervielfältigen sollen. Fernbedienungen werden sich selbst in die Luft sprengen, sobald jemand die Tasten gewisser Privatsender betätigt.

Harriet Köhler in Musikexpress 10/10.

Da ist was dran. So ein iPod hat ja schließlich auch eine Seele, letztendlich ist er ja nichts anderes als ein - wenn auch hochspezialisierter - Computer, und so wie Rex Gildo des Kommerz' überdrüssig aus dem Fenster stürzte, so ertränkt sich der arme iPod dann eben in der Toilette wenn er allzulange permanent gezwungen wird, irgendeinen Charts-Dreck abzunudeln... Der Fernseher implodiert beim Versuch der Hausfrau, die Nachmittags-Gerichtsshow zu sehen. Fehlt nur noch, daß das Auto auf dem Weg zu "Geiz und Blöd" einen Kolbenfresser kriegt...

Dienstag, 28. September 2010

Zitat des Monats

Als Mann konnte man gar nicht anders, als sich in sie zu verlieben, und ich glaube, ich tat es sofort.

Leonard Woolf, aus "Mein Leben mit Virginia", 1988

Donnerstag, 1. Juli 2010

Zitat des Monats

Die Tatsache, daß ich gerade Mutter geworden bin, hat mir den besten Realitätscheck verpasst. Mein Sohn braucht mich rund um die Uhr, dem ist es völlig schnurz, ob ich cool bin, ob es mir gut geht oder nicht. Es kümmert ihn nicht, ob ich mit interessanten Leuten telefoniere, ob meine Turnschuhe toll sind, was für Musik ich mache. Alles völlig egal. Er ist einfach die ganze Zeit nur da. Und so ist es mit allen Dingen. Sie sind immer da. Das Leben, die Arbeit und die Politik. Die Leute und die Dinge, für die sie stehen, ob Du ausgebeutet wirst oder nicht - das alles ist immer da, und es ist wichtig, das zu diskutieren. Mich machen Leute krank, die uns auf das Recht, selbstzufriedene Konsumenten zu sein, reduzieren wollen.

Mathangi Arulpragasam a.k.a M.I.A. in Musikexpress 7/10

Allein schon für den letzten Satz könnte ich mich vom Fleck weg in die Frau verlieben - aber aus dem Zusammenhang gerissen wäre die Bedeutung nicht klar herausgekommen, daher diesmal etwas länger...

Diese Scheißegal-Haltung der meisten meiner Mitbürger macht mich nämlich auch langsam krank. Dieses vollkommene Desinteresse an den ganzen kleinen und großen Sauereien, die sich jeden Tag rund um uns abspielen und die - ob wir es nun wollen oder nicht - uns alle angehen und direkt betreffen, denn wir haben nun einmal keine zweite Erde im Kofferraum.

Wenn ich zum Beispiel diese unerträgliche Dummheit und Arroganz der Amis sehe, unmittelbar angebotene Hilfe - die auch wirklich geholfen hätte - der Niederländer beim Eindämmen der Ölkatastrophe im Golf von Mexiko abzulehnen, dann ist mir schon vorm Frühstück einfach nur noch schlecht (Vorsicht - vorm Lesen des Artikels Kotztüten bereitlegen).

Herr Obama, wie wäre es vor der nächsten Wahl mit einem neuen Claim: "No, we can't!"

Freitag, 18. Juni 2010

Zitat des Monats

Ich lasse mir aber auch beim Mastern Zeit, aus Angst auf den letzten Metern noch alles zu versauen. Du musst nur einen schlechten Tag haben, schon schraubst Du das Falsche rein oder raus und die CD ist hinüber.

Manfred Leuchter in Keys 07/10

Zeit - das ist bei vielen, sehr vielen Dingen die wichtigste Zutat. Ob es ums Backen oder Kochen oder zwischenmenschliche Beziehungen oder Musik geht, immer ist Fingerspitzengefühl gefragt, oft muß man "den Teig erst einmal eine Stunde ruhen lassen", damit daraus das gewünschte Ergebnis entsteht. Für ein ungeduldiges Rennpferd in der Startbox ist es schwer einzusehen, warum es denn nicht endlich losgeht, aber auch hier würde der Frühstart das Rennen zunichte machen.

Andersherum betrachtet muß man allerdings auch sehen, daß alles seine Zeit hat, die irgendwann einfach vorbei ist.

Mittwoch, 2. Juni 2010

Zitat des Monats

Es ist kein Vergnügen 90 Jahre alt zu sein, aber ich muß es machen, Schluß.

Marcel Reich-Ranicki, der heute 90 geworden ist.
Herzlichen Glückwunsch!

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

2014 ist mein Jahr
Happy new year Miss Sophie!
Polarisator (Gast) - 28. Jul, 12:28
Das ist doch sehr erfreulich,...
Das ist doch sehr erfreulich, dieses zu lesen!
steppenhund - 23. Jul, 20:42
Es ist viel passiert...
Es ist in der Tat viel passiert. Mal sehen, ob das...
virtualmono - 23. Jul, 20:19
das frage ich mich auch...
das frage ich mich auch :-)
rosmarin - 21. Jul, 17:41
wie einst im mai...
aber watt ist mit juli 2014? ;-) die renovierung müsste...
Iggy - 21. Jul, 17:39

Links

Networked Blogs

Suche

 

Status

Online seit 3829 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 28. Jul, 12:28

Credits


Bilder und so
Codename Mausbiber
Computerkram
Fragen über Fragen
Gelegenheitslyrik
Hier spielt die Musik
Lachgeschichten
Leider wahr
Links zwo drei vier
Netz Zwei Null
Oft und gern gehoert
T-Error
Und dann war da noch...
VM Adventskalender
VM live und in Farbe
Wie doof kann man eigentlich sein
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren