Dienstag, 25. Juni 2019

Die Digitalisierung...

... hat ja schon lange, sehr lange, bevor irgendein Politiker das Wort überhaupt kannte, im Studio Einzug gehalten. Die ersten Harddisk-Recording-Systeme gab es schon in den Achtzigern - damals natürlich für viel D-Mark (Viertelstunde Aufnahmezeit 10000,- oder so...).Ich kann mich noch erinnern, Ende 1983 meinen ersten CD-Player für sagenhafte DM 1899,- gekauft zu haben (ja, klar - es musste natürlich auch damals schon das Beste sein ;-))-
In den frühen 90ern kamen dann DAT-Recorder, die sich wunderbar zum Erstellen von Mastertapes eigneten - und so ganz nebenbei ließen sich die CDs darauf verlustfrei aufnehmen (also digital kopieren), sofern man über einen CD-Player mit digitalem Ausgang verfügte.

Dann zog auch das erste erschwingliche HD-Recording auf PC-Basis 1994 bei mir ein - CreamWare TripleDAT. Wie der Name schon andeutet, benutze es die im DAT-Recorder sowieso schon vorhandenen hervorragenden Analog-Digital-Wandler (und auch umgekehrt natürlich), was den Preis für die benötigte Hard- und Software auf erträgliche DM 1999,- brachte, und die Aufnahmekapazität und auch die Anzahl verfügbarer Spuren war lediglich durch die Rechenleistung und Festplattengröße des verwendeten PCs begrenzt.

Der technische Fortschritt war nicht aufzuhalten, und die Computer wurden schließlich so schnell, dass sie das alles dann so Anfang des neuen Jahrtausends auch nativ - ohne zusätzliche Hardware (nun gut - es ist immer noch ein vernünftiges Audio-Interface zu empfehlen) konnten. Und heute haben wir eine Rechenleistung zur Verfügung, von der man vor 30 Jahren nur träumen konnte.

Seit 1998 haben wir uns auch mit digitaler Videobearbeitung befasst (das gleiche Spiel: Vorher unbezahlbar, gab es dann die Rechenleistung und Kapazität her, dass so etwas "jeder Depp" zuhause am PC anfangen konnte).

Jetzt warte ich darauf, dass endlich jemand Essen digitalisiert, damit wir in Zukunft sagen können: "Computer, ein Frankfurter Schnitzel mit Bratkartoffeln und Salat bitte."

Spaß beiseite - ist es denn ein Wunder, dass mir das ganze Gewese seitens Politik und Medien um die "Digitalisierung" fürchterlich auf die Nerven geht, weil sich der Eindruck förmlich aufdrängt, dass keiner von denen auch nur im Ansatz weiß, wovon er da eigentlich redet?

Montag, 24. Juni 2019

Zeit für frischen Wind

Zunächst einmal danke, dass es hier doch weitergeht (ich hatte ja vor dem angekündigten und befürchteten Ende von twoday noch schnell das Blog heruntergeladen...).

Fünf Jahre sind seit dem letzten Post vergangen, eieiei. Da muss etwas passieren - Twitter ist ja nett, aber kein Ersatz fürs Blog, auch wenn sie ja inzwischen die maximale Zeichenzahl pro Tweet verdoppelt haben. Ansonsten machen sie die gleichen Fehler wie Facebook. Ich bin zum Glück dank eines vernünftigen Clients auf dem Mobiltelefon nicht davon betroffen, aber die Timeline nicht mehr chronologisch anzuzeigen war der größte Schwachsinn ever, ever, ever.

Kommen wir zu etwas erfreulicherem - es gibt neue Musik. Momentan wird viel eingespielt und diskutiert und gemischt, aber hier schon mal - aus gegebenem Anlass - der ultimative VirtualMono-Sommerhit 2019 ;-)

Viel Spaß damit.

https://soundcloud.com/virtualmono/costa-calma

Mittwoch, 23. Juli 2014

Es ist viel passiert...

Es ist in der Tat viel passiert. Mal sehen, ob das alles in einen Post passt oder ob das Blog gleich explodiert ;-)

Also mal chronologisch rückwärts:

- Ich habe einen neuen Reisepass, und ich werde ihn benutzen.
- Die Freunde aus Seattle waren hier. Wir haben es immerhin zwei Mal geschafft, uns zum Grillen zu treffen.
- Deutschland ist Fußballweltmeister. Also ausnahmsweise mal die Herren :D Inwieweit das verdient ist, sei mal offen gelassen.
- Wir wurden bei der Rückkehr aus Luxemburg vom Bundesgrenzschutz kontrolliert. Sie waren auf der Suche nach Benzinschmugglern (der Rest hat sie gar nicht interessiert, aber es gibt ja tatsächlich solche Idioten, die mit 6-8 Armeekanistern unterwegs sind - haben wir an der Tankstelle selbst gesehen).
- Der Herr I. hatte einen runden Geburtstag - dieser wurde natürlich standesgemäß von einem Konzert flankiert.
- Unsere Sängerin hat geheiratet - auch dieses Ereignis war ein höchst musikalisches, da sowohl die Band ihres Mannes als auch wir die Gelegenheit beim Schopf gepackt haben.
- Nach der Kirche habe ich einen alten Freund wiedergetroffen, der ebenfalls Gast war, und wir haben festgestellt, dass wir schon jahrelang keine 500m voneinander entfernt wohnen, uns aber hier nie über den Weg laufen.
- Ihr Papa hatte den beiden ein Lied zur Hochzeit geschrieben und mit Klavierbegleitung im Duett mit M. in der Kirche gesungen. *seufz*
- Der Sommer ist toll. Die viele Sonne lässt es der Haut gleich wieder besser gehen.
- Die Zeit arbeitet für mich. Das muss man erstmal hinkriegen ;-)
- Endlich auch mal in Eckernförde gewesen. Das war auch ein schönes Wochenende.
- In Trier haben wir sozusagen unser "Drittquartier" #ausGründen
- Im Mai wurde der Neffe konfirmiert - da sieht man, wie die Zeit vergeht. Gestern lag er noch auf dem Wickeltisch...
- Der Urlaub in Holland war einfach traumhaft - und so langsam gewöhnt sich M. an meine Shoppingmarotte.
- Unmittelbar davor fand das Internationale Bloggertreffen in Bielefeld statt - hach, schee wars :o)))
- Im März hatte ich ja laut Pass Geburtstag - aber gefeiert wird der traditionell mit einem halben Jahr Verspätung.
- 2014 ist mein Jahr - so gut, wie das angefangen hat...

Freitag, 2. Mai 2014

Alles neu macht der Mai

Eieiei - schon wieder Mai... und ich habe noch nicht einmal den obligatorischen Jahresrückblick verfasst. Aber der ist in Arbeit, keine Panik. Es ist nur so, dass im letzten Jahr in so unglaublich kurzer Zeit so unglaublich viele und auch wichtige Dinge passiert sind, dass ich das erst einmal selbst rekapitulieren und "in mir" ordnen muss. Manchmal kann ich es kaum glauben, dass das alles in die paar Monate reingepasst hat.

Was ist das nun mit dem Mai? Nun ja - ich bin schon lange kein Freund mehr von guten Vorsätzen zum Jahresbeginn - das geht doch in 99,99% aller Fälle sowieso schief. Aber ich werde in letzter Zeit etwas zur Vernunft gebracht *hihi*, und deshalb habe ich beschlossen, dass ich einige Dinge auch als "alter Hase" in meinem Leben ändern kann/darf (soll geht ja mal gar nicht ;-)). Weil ich vieles einfach vernachlässigt habe (nicht nur das Blog) und teilweise sogar gegen meine Natur gelebt habe - jahrelang, ohne darüber nachzudenken (gut, gestört hat es mich unbewusst natürlich schon). Zum Beispiel das Anhäufen von allen möglichen Dingen, die ich letztendlich doch nicht wirklich nutze/brauche, die aber einfach Platz wegnehmen und im schlimmsten Fall sogar im Weg stehen. Auch den Gedanken. Also ist diesen Monat das schon länger geplante große Ausmisten angelaufen. Schließlich will ich ja doch vielleicht irgendwann™ vielleicht doch noch einmal umziehen. Und je weniger Kram dann herumzuschleppen ist, desto besser. Das gesamte Instrumentarium beschränkt sich ja inzwischen sowieso auf MacBook Air mit großer Flügeltastatur, also können zum Beispiel die ganzen Klangerzeuger noch jemandem Freude bereiten, der sie auch wirklich benutzt. Also mal alles durchchecken und ab in Ebay damit. Und den Erlös lieber in ein "richtiges" Klavier stecken (meins hat leider anscheinend einen Rahmenbruch - muss ich noch mal genau nachsehen, aber die oberste Oktave klirrt und lässt sich nicht mehr hochstimmen).

Dann ist es nach sieben Jahren auch an der Zeit, mal wieder zu renovieren. Das Weiß war ja ganz nett, aber etwas Farbe schadet auch nie. Und im Zuge dessen kann der Raum dann auch gleich akustisch optimiert werden (Absorber und Bassfallen). Und anschließend wird die Raucherei wieder nach draußen verlegt bzw. auf die Küche beschränkt.

Mehr Training wäre auch mal wieder angesagt - ich laufe zwar regelmäßig, aber an sich zu wenig. Und ab und zu mit dem Rad ins Büro wäre auch nicht schlecht.

Also - an die Arbeit \o/

P.S.: Beim Durchblättern habe ich eben mit Erschrecken festgestellt, dass meine lange Pause hier unmittelbar mit den Einträgen vom zweiten Halbjahr 2013 zusammenhängt :-/

Donnerstag, 27. März 2014

Wiederbelebung

Wäre ja irgendwie schade drum.

Mittwoch, 10. Juli 2013

Lauf

Momentan läuft es irgendwie rund. Egal was ich anpacke, es funktioniert einfach. Ich bin auch schon eineinhalb Wochen seit dem Urlaubsende wieder im Büro, ohne dass die geringsten Anzeichen von genervt sein auftauchen. Im Gegenteil - Sommer sei Dank sind anscheinend einfach alle gut drauf, dementsprechend flott und stressfrei geht die Arbeit von der Hand. Ansonsten wird Spaß momentan auch privat ganz groß geschrieben. Beinahe jeden Tag findet irgendetwas anderes statt (morgen Abend werde ich zum Beispiel zu Candy Dulfer ins CollosSaal gehen), und dennoch bin ich morgens zwar in der Regel ein wenig müde, aber dennoch bestens gelaunt. Von mir aus kann das gerne so weitergehen.

Sonntag, 7. Juli 2013

Sonntag...

Ausgeschlafen. Von 5 bis 12 Uhr. Ist ja irgendwie Standard in der letzten Zeit, weil einfach so viel passiert und das Leben wirklich mehr als spannend ist.
***
Wir werden uns vor dem 18. Juli nicht sehen können. Aber irgendeinen Grund wird das schon haben, dass die Umstände eben nun mal so sind. Sind ja auch nur noch 11 Tage \o/
***
Im Sommer ist ja eher Apfelwein als Bier angesagt. Angenehmer Nebeneffekt: Das setzt nicht so an.
***
Schöne Geburtstagsfeier war schön. Auch wenn die Gastgeberin kurz vorher noch fast einen Nervenzusammenbruch bekommen hat, weil die Helfer nicht pünktlich gekommen sind, dafür aber die Gäste eine halbe Stunde zu früh...
***
Ich habe heute mein Fully (also das vollgefederte Mountainbike, für die Laien unter den Lesern) wieder in Betrieb genommen. Nächstes Wochenende Fuchstanz \o/
***
Sie ist einfach phantastisch. Ich kann es manchmal selbst noch nicht glauben, aber einmal im Leben muss man wohl einer glatten "10" begegnen.
***
Wollte der F. nicht eigentlich nochmal zurückrufen *hmpf*?
***
Nächsten Samstag wieder Bauernmarkt. #ausGründen \o/
***
Letzter Satz kein Verb. Dieser auch nicht. *kchkch*
***
Ich finde es schön, dass ich in der letzten Woche gleich zwei FreundInnen wiedergesehen habe, die ich schon ewig nicht getroffen hatte... Danke an U.M. aus F. und Frau @rosmarin
***
Diese 80er-Mucke ist einfach geil #So80s - gleich mal die Ausgabe 5-8 auf den Amazon-Wunschzettel setzen (hint, hint...)
***
Den 50. Geburtstag kann man ja ganz bequem verschieben *harhar*
***
Wenn ich daran denke, dass ich ein ganzes Jahr quasi "verschenkt" habe... da kann ich ja noch gar nicht 50 sein!
***
Wenn Gefühl und Verstand hundertprozentig im Einklang sind, dann passt es einfach. Sooooooo schön.
***
Und ich hatte das so wirklich noch niemals zuvor. Ein Wunder.
***
Sabrina war eine tolle Frau. Aber irgendetwas hat eben einfach nicht so richtig gepasst. Ist besser so, sonst wäre ich ja jetzt nicht da wo ich bin.
***
Twitter ist Klasse. Es würde mich nicht wundern, wenn sich die ganzen Blogger - genau wie ich - vorwiegend dort aufhalten.
***
Facebook ist halt Facebook. Ich bin da ja nur der Kontakte wegen, mache aber nicht mehr wirklich viel #ausGründen - sie haben es kaputtgespielt und sind zu arrogant, um auf die Bedürfnisse der Kunden einzugehen.
***
Nachher werden die Reste von gestern gegrillt \o/
***
Überhaupt, Sommer. SOMMER, Du geile Sau!
***
Ich umgebe mich ja nur noch mit Menschen, die mir wirklich gut tun. Und das kann ich jedem nur empfehlen.
***
Die neuen Nachbarn gehören auch bereits dazu. Supernett, das passt auch wie die Faust aufs Auge (ich hatte da ja erst Bedenken, aber hey - EDVler und Musiker, besser geht es doch kaum)
***
Glücklich. Einfach rundherum glücklich. Und die @grosseSteffi ist Schuld (danke danke danke).

Mittwoch, 26. Juni 2013

Ich habe...

... eine Bekanntschaft gemacht, die mein Herz näher angeht. (Aus "Die neuen Leiden des jungen W." von Ulrich Plenzdorf)
***
Hier ist es ja auch schön. Hierbleiben ist das neue Wegfahren.
***
Weniger ist mehr. Wegwerfen befreit ungemein.
***
Ich habe mein neues Sofa gefunden \o/
***
164 Kilometer. Das ist doch mal übersichtlich.
***
Und wenn ich sage "Du bist wunderschön", dann meine ich so viel mehr als Dein hübsches Gesicht oder Deinen wunderbaren Körper...
***
Ein riesiges Dankeschön an den Steppenhund :o)
***
Huch - schon wieder Hessentag. Könnte ich ja eigentlich mal hinfahren.
***
Notiz an mich selbst: Neuen Akku fürs PowerBook bestellen. Gleich zwei (einen für B. ).
***
Ein neues Sofa ist wichtiger als das SAN.
***
Oracle 12c ist draußen \o/
***
Ich habe jetzt Mispelgläser. Und ich werde sie benutzen (am Sonntag, wenn wir grillen)
***
Ich hatte ein wunderschönes Wochenende. Das Beste, das mir in den letzten Jahren überhaupt passiert ist. Danke mein Engel - ich liebe Dich \o/
***
Die Spargelzeit ist (offiziell) vorbei - aber bis zum Wochenende wird noch gestochen, yeah!
***
Wenn Dich allein ihr Name schon total anmacht... (Guckst Du GoldenEye)
***
Lemon Tree \o/
***
Alles wird gut, Nein - alles ist gut.
***
Einfach in ihren blauen Augen versinken. So schön...

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

ein bisschen off-topic,...
Gestern habe ich von einem Freund eine Revox B77 erstanden....
steppenhund - 7. Sep, 12:04
Das kommt davon, wenn...
Das kommt davon, wenn immer Gesetze entgegen einschlägiger...
virtualmono - 27. Jun, 10:22
wenn es um datenverarbeitung...
wenn es um datenverarbeitung und computer allgemein...
david ramirer - 25. Jun, 19:33
Die Digitalisierung...
... hat ja schon lange, sehr lange, bevor irgendein...
virtualmono - 25. Jun, 18:10
Wir melden uns (ich bin...
Wir melden uns (ich bin demnächst dort :-)).
virtualmono - 24. Jun, 11:53

Links

Networked Blogs

Suche

 

Status

Online seit 5357 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 15. Jul, 02:09

Credits


Bilder und so
Codename Mausbiber
Computerkram
Fragen über Fragen
Gelegenheitslyrik
Hier spielt die Musik
Lachgeschichten
Leider wahr
Links zwo drei vier
Netz Zwei Null
Oft und gern gehoert
T-Error
Und dann war da noch...
VM Adventskalender
VM live und in Farbe
Wie doof kann man eigentlich sein
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren